">
Logo Homepage
Logo LaienspielgruppeOH.PNG

Nochmal Schein gehabt


von Uta Gessler

Tante Rosa lässt ihr Haus renovieren und zieht währenddessen bei ihrer Nichte auf dem Hof ein. Dort will sie auch ihren 70. Geburtstag feiern. Das führt zu vielen Verwechslungen und Verwicklungen. Die einzige, die einen kühlen Kopf behält, ist die Magd Elfriede.


Melanie, die Tochter vom Bauer, will schon lange den Tierarzt Sven heiraten, aber es fehlt immer noch das Geld. Hingegen ist der Sohn Klaus zwar dauernd verliebt, aber vom Heiraten will er überhaupt nichts wissen.


Inzwischen quält sich Bauer Karl mit seinen verhängnisvollen Spielschulden herum, von denen weder die Ehefrau noch die Tante etwas erfahren dürfen. Aber sein Freund Wilhelm und die Kumpel vom Schützenverein bestehen auf baldiger Begleichung der Schuld. Das führt dazu, dass es auf dem Hof viel Aufregung um ein letztes verbliebenes Schwein gibt. Da es Tante Rosa gehört, darf ihm keinesfalls etwas geschehen.

Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt
Schweingehabt

 Letzte Aktualisierung 12.04.2019

Impressum           Datenschutz