">
Logo Homepage
Logo LaienspielgruppeOH.PNG


Die Apolloniaglocke 2003


Die Gemeinden Haindlberg, Pfarrei St. Magdalena, und Amming, Pfarrei St. Apollonia, sind traditionell seit undenklichen Zeiten miteinander nicht gerade befreundet. Eine Haindlberger Bürgerin, die Frau Gräfin, vermacht ihrer Pfarrei die allgemein ersehnte vierte große Glocke. Laut Testament soll diese allerdings der Hl. Apollonia geweiht sein. Apollonia ist aber ausgerechnet die Patronin des „gegnerischen” Amming. Der Festausschuß soll sich mit dem Fest der Glockenweihe befassen, aber die meisten lehnen den Namen ‚Apolloniaglocke’ ab. Es menschelt überall. Eines Nachts schleift jemand unerkannt den Namen von der Glocke, noch bevor diese geweiht werden konnte. Es entsteht noch mehr Zwist, bis es dem Pfarrer endlich gelingt, das meiste wieder einigermaßen einzurenken.

Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003
Die Apolloniaglocke 2003

 Letzte Aktualisierung 12.04.2019

Impressum           Datenschutz